Ein eigenes Online-Business gründen: Wer sich einmal mit diesem Thema beschäftigt, wird ab diesem Zeitpunkt ziemlich wahrscheinlich von ständig neuen Methoden verfolgt, wie das Ganze am besten funktionieren soll. Auf einmal lauern hinter jeder Ecke des Internets irgendwelche Gurus, die dir ihr Coaching-Programm verkaufen wollen, um dich damit zum vermeintlichen Erfolg zu führen. Zumindest ging es mir so, als ich damit anfing, vor ein paar Jahren in diese Onlinewelt einzutauchen.

Ortsunabhängig arbeiten? Das musst du beachten

Möglichkeiten, ortsunabhängig mit einem eigenen (kleinen) Unternehmen zu arbeiten, gibt es mittlerweile viele. Doch nur die wenigsten führen – wie von so manchen Gurus versprochen – zum schnellen Erfolg. Wie jedes Unternehmen, brauchen auch Online-Unternehmen Zeit, bis sie richtig Fahrt aufnehmen. Die Virtuelle Assistenz ist nur eine der vielen Möglichkeiten, wie man heutzutage örtlich und zeitlich flexibel in die Selbstständigkeit starten kann. Affiliate Marketing, digitale Infoprodukte, Coaching, Trading, Freelancing… die Liste an Optionen ist lang. So unterschiedlich all diese Online-Business-Modelle aber sind, so haben sie doch ein paar grundlegende Dinge, gemeinsam, die langfristig gesehen über Erfolg oder Misserfolg entscheiden können. Hierzu möchte ich dir heute 3 essentielle Tipps geben.

 

 

3 essentielle Tipps für den Erfolg als Online-UnternehmerIn

 

1) Du musst es wirklich wollen

 

Nur weil ein Business vom zur Gänze Laptop aus gemanaget wird, heißt das nicht, dass keine Arbeit dahinter steckt. Die Vortstellung der berüchtigten „4-Stunden-Woche“ mag zwar eine sehr verlockende sein, aber die Realität der meisten Online-UnternehmerInnen sieht anders aus. Schnell mal ein paar Blogbeiträge durchlesen und ein paar YouTube-Videos anschauen werden dich nicht zum Erfolg führen. Auch das gebuchte Coaching oder der gekaufte Onlinekurs bringt dich erst dann weiter, wenn du das darin Gelernte auch umsetzt. Den Plan zu haben, sich selbstständig zu machen, ist die eine Sache. Es dann tatsächlich auch anzupacken, die andere. Und setzt du erst mal den ersten Schritt, bist du zwar schon weiter gekommen als die meisten anderen, aber der Weg vor dir ist trotzdem noch ein langer. Du wirst immer wieder Hürden begegnen, die es zu überwinden gilt. Die sprichwörtlichen Steine werden dir in den Weg gelegt werden. Und dann liegt es an dir. Wie sehr willst du es? Ist es dir die Verwirklichung deiner Träume wert, deinen (sicheren) 9-to-5 Job aufzugeben? Auch, wenn das vielleicht bedeutet, dass du dabei an deine Grenzen kommst? Ich frage dich noch einmal: Wie sehr willst du es wirklich?

 

 

2) Hör niemals auf zu lernen

 

Besonders in der Online-Geschäftswelt können sich die Dinge sehr schnell ändern. Was heute relevant ist, könnte bereits einige Monate später veraltet sein. Deshalb ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Wenn dein Business einmal läuft, ist es keine gute Idee, dich einfach zurückzulehnen. Versuche, up-to-date zu bleiben. Verfolge das Geschehen in der Online-Businesswelt auf Social Media. Wirf einen Blick darauf, was andere Leute in deiner Branche tun und wie sie sich weiterentwickeln. Was kannst du daraus lernen? Gibt es etwas, das du vielleicht besser machen kannst? Gibt es vielleicht irgendwo Potenzial für tolle Kooperationen mit anderen Online-UnternehmerInnen? Generell kann der Austausch mit anderen Online-UnternehmerInnen sehr hilfreich sein, um Trends auf der Spur zu bleiben. Ein gut gepflegtes Netzwerk ist hier tatsächlich Gold wert! Nicht nur, um sich immer wieder neue Inspiration zu holen und das eigene Business zu reflektieren, sondern auch, um vielleicht sogar gemeinsam neue, größere Projekte ins Leben zu rufen.

 

 

3) Bleib hartnäckig und auf Kurs

 

Hast du schon einmal von dem „Shiny Object Syndrome“ genhört? Kurz gesagt geht es darum, sich leicht von einer Sache abbringen zu lassen, weil in dem Moment gerade eine andere Sache spannender erscheint. Vor allem, wenn es bei der ursrpünglichen Sache gerade nicht so gut läuft, lassen wir uns gern von einem solchen shiny object blenden und stürzen uns darauf. Am Anfang ist es spannend und toll, aber sobald auch das anstrengend wird und die ersten Hürden kommen, stürzen wir uns schon wieder ins nächste Projekt. Richtig erfolgreich werden wir damit nicht, weil wir nie etwas zu Ende führen. Letztendilch stehen wir da mit fünf angefangenen, halbfertigen Projekten, nur weil wir zu wenig Biss hatten, uns auch durch die schwierigen Zeiten zu kämpfen.

Ja, schon klar – es ist leicht, den Fokus zu verlieren, wenn man gerade keinen Erfolg hat. Aber versuche dir vor Augen zu halten: Viele Menschen scheitern nicht, weil ihnen die Fähigkeiten fehlen, sondern weil sie es nicht lange genug durchhalten können.

Wie das meiste im Leben, benötigt auch der Aufbau eines Online-Business Zeit. Du wirst nicht von heute auf morgen bahnbrechende Resultate, Erfolge oder Gewinne verzeichnen, sondern nur, wenn du bereit dazu bist, lange genug durchzuhalten und an deinem Unternehmen zu arbeiten. Der wichtigste Rat ist also wahrscheinlich: Bleib konsequent. Und selbst wenn du noch nicht genau weißt, wohin dich diese ganze Reise überhaupt führt, beginne einfach und arbeite immer weiter an deinem Ziel. Du musst dabei nicht von Anfang an wissen, wie alles funktioniert oder wie der nächste Schritt aussieht. Starte einfach und gehe dann Schritt für Schritt weiter.